normale Schrift einschalten
große Schrift einschalten
sehr große Schrift einschalten
 

Schreiben Gesundheitsamt - Informationskette bei Positivfällen

15.11.2020

 

Sehr geehrte Eltern,

Sehr geehrte Sorgeberechtigte,

 

anbei übersende ich Ihnen folgendes Schreiben des Gesundheitsamtes Pirna und bitte Sie, dieses zur Kenntnis zu nehmen.
 

 


Informationskette bei Positivfällen in Einrichtungen im Hinblick auf das Tätigwerden des Gesundheitsamtes


1. Positivfall wird in der Einrichtung bekannt, Gesundheitsamt ist noch nicht tätig geworden


Der Verwaltungsstab des Landkreises fordert Sie auf, gemäß der Allgemeinverfügung zur Regelung des Betriebs von Einrichtungen der Kindertagesbetreuung, von Schulen und Schulinternaten im Zusammenhang mit der Bekämpfung der SARS-CoV-2-Pandemie vom 13. August 2020, in der konsolidierten Fassung vom 5. November 2020 konsequent umzusetzen.


Bis zum Abschluss der Recherche zum positiv Getesteten (Indexfall) durch den Verwaltungsstab des Landkreises Sächsische Schweiz – Osterzgebirge, sind Sie angehalten:
- dem nachweislich mit SARS-CoV-2 Infizierten,
- Personen, die mindestens ein Symptom erkennen lassen, sowie
- Kontaktpersonen des Positivfalls (zwei Tage rückwirkend seit dem Abstrich bzw. zwei Tage seit Symptombeginn, Kontakt mit unter 1,5 m Abstand und über 15 min Dauer)
keinen weiteren Aufenthalt in der Einrichtung zu gewähren, um den Betriebsablauf nicht zu gefährden (Minimierung des Infektionsrisikos).


Nach der aktuellen Teststrategie des Landkreises wird eine rückwirkende Kontaktverfolgung ab sofort nur noch für zwei Tage (von Symptombeginn oder Tag der Testung) durchgeführt.
Testergebnis des Positivfalls liegt dem Gesundheitsamt des Landratsamtes vor


Für den Positivfall wird seitens des Gesundheitsamtes Quarantäne ausgesprochen (vorerst nur telefonisch, Bescheid wird nachgeschickt).


Das Gesundheitsamt gibt dem Team Kita-Schule-Jugendhilfe eine Information zum Positivfall in der Einrichtung. Das Team nimmt Kontakt mit der Einrichtung auf und fordert Hygienekonzepte und Kontaktpersonenlisten (Personen, die tatsächlich anwesend waren und Kontakt mit dem Indexfall zwei Tage vor Symptombeginn oder Abstrichdatum hatten) ab.


2. Kontaktpersonenermittlung zum Positivfall


Team Kita-Schule-Jugendhilfe übergibt die von der Einrichtung übersandten Unterlagen ins Team Recherche zur Prüfung und zur Information der Kontaktpersonen, für die Quarantäne ausgesprochen wird (vorerst nur telefonisch, Bescheid wird nachgeschickt).

3. Information Einrichtung


Das Team Recherche oder das Team Kita-Schule-Jugendhilfe informiert die Schulleitung über die Anzahl der ausgesprochenen Quarantänen (Information seitens der Lehrer an die Schulleitung hat analog Krankmeldung zu erfolgen).
Einrichtungsleitung organisiert weiteren Ablauf in eigener Zuständigkeit in Abstimmung mit dem zuständigen LaSuB (bei Schulen) und Trägern (bei Kita, Jugendhilfegruppen).

 

 

Mit freundlichen Grüßen und viel Gesundheit

 

Jens Reinsch

 

Abteilung Kindertagesstätten Altenberg